Klinische Psychologie

Die Klinische Psychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie. Die Ausübung der Klinischen Psychologie ist seit 1991 gesetzlich geregelt.

Die großen Aufgabengebiete der Klinischen Psychologie sind die Diagnostik und die Behandlung sowie Beratung:

  • Die Diagnostik ist die Untersuchung von Menschen, mit wissenschaftlichen Methoden, Gesprächen oder psychologischen Testungen, wenn Nötig. Auf Basis der Untersuchungsergebnisse werden eventuell erforderliche Beratungs- und Behandlungsmaßnahmen geplant oder Befunde, Gutachten und Zeugnisse erstellt.
  • Die Behandlung umfasst auch vorbeugende (präventive) und wiederherstellende (rehabilitative) Maßnahmen. Sie hat zum Ziel, Krankheiten vorzubeugen, psychische Störungen bzw. Leidenszustände zu lindern oder zu beseitigen sowie kranke Menschen darin zu unterstützen, ihre Krankheit besser bewältigen zu können.
  • Bei der Beratung werden nach Rat suchenden Personen, Gruppen oder Familien gezielt Informationen und Entscheidungshilfen zur Verfügung gestellt. Nach Bedarf werden der wichtigsten Probleme und Anliegen untersucht sowie passende Lösungsmöglichkeiten besprochen.
meer-berge

Beispiele von Fälle:

  • Stress in der Arbeit, Burnout Risiko
  • Schlafstörungen
  • Persönliche Krisen, Trauerarbeit
  • Depression, depressive Störungen (Postnatal, jahreszeitlich bedingte, Mayor…)
  • Entwicklungs- oder Anpassungsstörungen in Kinder und Jugendliche

Weitere Kompetenzen

Psychologie